Hyaluron Booster - Beste Ergebnisse ohne Risiko

Zur Preisliste

Eine neuartige Alternative zur Unterspritzung bietet der Hyaluron Pen, welcher Hyaluron gänzlich ohne Nadel einarbeitet.

Wie der Hyaluron Pen arbeitet

Der Hyaluron Pen, ist ein nadelloses Gerät zum Volumenaufbau der Lippe, Auffüllen von Falten und allgemeiner Konturenverbesserung im Gesicht mittels Hyaluronsäure. Das einem Stift ähnliche Gerät, führt in Ampullen gelagerte  Hyaluronsäure, durch hohen Luftdruck direkt unter die Haut. Dabei werden die verschiedenen Hautschichten nicht verletzt, im Gegensatz zu einem Nadelstich. Je nach dem, wie viel Volumen gewünscht ist, wird die Menge an Hyaluron ausgerichtet. Das Präparat wird dabei in Milliliter-Dosierungen verwendet (1ml, 2ml, etc.). Ein weiterer Vorteil ist die punktgenaue Dosierbarkeit. Jeder Kunde kann selber währed der Behandlung entscheiden, wie stark der Effekt sein soll. So kann aktiv an der Ausgestaltung des Volumens mitgewirkt werden - von leicht und natürlich bis zu deutlich und füllig. Entscheidend ist dabei nur die Menge an eingeschleustem Hyaluron.

Die Vorteile des Hyaluron Pens

  • Komplett ohne Nadel
  • Nicht invasiv
  • Hinterlässt keine Narben
  • Sofort wieder gesellschaftsfähig
  • Geringe Schmerzbelastung
  • Effekt sofort sichtbar
  • Auffüllvolumen jederzeit anpassbar

Welche Hyaluronsäure verwendet wird

Wir verwenden das CE-Zertifizierte Hyaluronsäurepräparat der Firma Swissestetic. Dieses Präparat hinterlässt weder Knötchen in der Haut noch bilden sich extreme Schwellungen nach der Behandlung. Ferner enthalten diese Produkte keinerlei tierische Bestandteile.

Was erreicht werden kann

  • Volumenaufbau der Lippen
  • Verminderung der Nasolabialfalte
  • Face-Refresh
  • Verbesserung der Gesichtskonturen
  • Marionetten Falten mindern

Gibt es Nebenwirkungen?

Es kann vorübergehend direkt nach der Behandlung zu leichten Rötungen, Schwellungen und/oder Hämatomen kommen.

Die Behandlung sollte nicht durchgeführt werden bei:

  • Erkrankung der zu behandelnder Haut
  • Herpes aktiv
  • Diabetes, muss im Detail geklärt werden
  • Erkrankung des Immunsystems
  • Einnahme von Steroiden